Isabel Stampfli

Meine Wächterin ist die Venus. Als ich am 25.07.81 in Bern auf die Welt kam, war der wunderbare weibliche Planet Venus im Sternbild Löwe. Aus diesem Grund ist Sie meine Wächterin.
Venus geborene gelten als Chaot. Genau das ist eine gute Beschreibung zu meiner Person. Nebst dem würde gut passen: Mutig, Stehaufmännchen, verspielt, fantasievoll, Legasthenikerin und jüngste Tochter einer 5-Köpfigen Familie. Aufgewachsen bin ich in Düdingen, im wunderbaren Sensebezirk des Kantons Freiburg. Als ich das Nest verlies verwandelte ich mich als Wandervogel, im Durchschnitt zügelte ich alle 2 Jahre als verschieden Gründen.


Als erste Lehre machte ich Damen Coiffeuse. Doch wie es öfters so ist, hat man als Teenager keine Ahnung welcher Beruf einem wirklich gefällt. Somit hängte ich nach den drei Lehrjahren die Coiffeuerschere an den Nagel und ging auf Entdeckungsreise in der Welt der Kitas. Als Kleinkinderzieherin KKE (heute FaBeK) machte ich erfolgreich eine zweite Lehre.


In meiner allerersten Stelle als Praktikantin lernte ich Nathalie Ruffieux kennen. Damals wusste ich noch nicht, dass sie später noch ein wichtiger Mensch auf meinem spirituellen Weg sein wird. Die Spiritualität habe ich ein wenig am Rande von meiner Mutter kennen gelernt. Auch durch meine Legasthenie lernte ich die eine oder andre alternative Therapie kennen.


Der Startschuss auf meinen heutigen Lebensweg war dann als ich per «Zufall» Nathalie Ruffieux auf einen Parkplatz wieder begegnete. Heute weiss ich immer noch ganz genau, wo es war und wie sie mir ihre Visitenkarte in die Finger drückte. Sie erzählte mir noch was über Aura Reading und Jenseitskontakte. Wirklich viel konnte ich damals noch nicht anfangen mit diesen Ausdrücken. Doch meine Neugier war gross. Auch meine verstorbene Grossmutter war der Meinung, dass ich mal einen Termin bei Nathalie vereinbaren sollte. Ihr Foto viel immer wieder zu Boden. Davor und danach geschah das nie wieder. Auch wieder ein «Zufall»?


Aus meiner heutigen Sicht weiss ich, dass es keine Zufälle gibt in dem Sinne. Sie gehören zu unserem Leben, welche vom Geistführer und den Spirits herbeigeführt werden, da sie nur unser Bestes wollen. Sie lassen uns aber immer unseren freien Willen. Doch wenn man die Zeichen wahrnimmt und wir uns führen lassen, dann können wir im Vertrauen unserem Lebensweg folgen.

Mein Pfad durchlief 2x eine Grundausbildung in der Spiritualität, mit folgendem Inhalt:

Grundausbildung Spiritualität, Nathalie Ruffieux
  • Coaching, Enneagramm, Portalöffnung
  • Aura-Reading, Psychometrie, Kräuterwissen
  • Altes Wissen, Chakra-Arbeit, Heilstein-Wissen
  • Medialität, Energiearbeit
  • Schamanische Arbeit
Anschliessend machte ich noch eine Schamanische Ausbildung Level 1 mit folgendem Inhalt:
Schamanische Ausbildung Level 1, Jérôme Rey
  • Die Schamanin in dir wecken
  • Die Verbindung mit deinen Spirits
  • Die bewusste Auseinandersetzung mit den multiplen Facetten der Persönlichkeit
  • Schamanische Krafttier- und Trancereisen
  • Die inspirierte Gestaltung von Reisen und Zeremonien
  • Schamanische Heiltechnik / Seelenrückverbindung